Claudia Hamm

Claudia Hamm ist Autorin, Übersetzerin und Regisseurin. Sie studierte in Paris, Freiburg im Breisgau und Antofagasta (Chile), arbeitete am Burgtheater Wien und an verschiedensten Theatern und Festivals in Frankreich, Italien und im deutschsprachigen Raum. Sie unterrichtete an der AdK Wien und der FU Berlin und schreibt Bühnentexte, Essays und Prosa. Für ihre Übersetzungen – u.a. der Werke von Emmanuel Carrère, Édouard Levé, Mathias Énard, Nathalie Quintane – war sie 2016 für den Übersetzerpreis der Leipziger Buchmesse nominiert und erhielt den Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft.

Besetzt 2019/2020 (Archiv)


Übersetzer | Traducteur

Mit freundlicher Unterstützung des französischen Ministeriums für Kultur/DGCA

Herzlichen Dank an die Sponsoren und Unterstützer