Marine Bachelot Ngyuen

Marine Bachelot Nguyen, *1978, ist Autorin und Regisseurin. 2004 gründet sie mit fünf anderen Autor*innen in Rennes »Lumière d'août«, Theatercompagnie und Autorenkollektiv. In ihrer Arbeit untersucht sie die Wechselbeziehungen zwischen Fiktion und Dokumentation und zwischen Individuum und Politik oder feministische und postkoloniale Stoffe. Stücke und Inszenierungen: »Courtes pièces politiques« (2006), »Artemisia vulgaris« (2008), »Histoires de femmes et de lessives« (2009), »La femme ce continent noir...« (2010), »À la racine« (2011), »La place du chien«  (2014) und »Les ombres et les lèvres« (Viêtnam LGBT) am Théâtre National de Bretagne« (2016). Während eines Aufenthaltsstipendiums in Saigon 2018 entstand »Circulations Capitales«,2019 in Redon (Bretagne) et am MC2 Grenoble aufgeführt. Für »Der Sohn« erhielt sie den Sony Labou Tansi-Preis 2019.

 

 

 

 

Besetzt 2019/2020 (Archiv)


Autor | Auteur

Mit freundlicher Unterstützung des französischen Ministeriums für Kultur/DGCA

Herzlichen Dank an die Sponsoren und Unterstützer