Hafen Mishka Lavigne

Drei Ereignisse zur selben Zeit: Elsies Mutter, die berühmte Schriftstellerin Gabrielle Sauriol, ist gerade gestorben und mit ihr ein wichtiger Teil von Elsies Lebensinhalt. Matt, der auf den Spuren seiner Vergangenheit in Sarajevo war, kehrt zurück nach Ottawa, in eine einsame Wohnung. Außerdem hat sich ein riesiges Loch aufgetan, und zwar in der Straße, in der Elsie wohnt. Auf seinem Grund: ein leeres Auto. Der Ingenieur, der die Reparaturarbeiten der Straße leitet, ist Matt. Im abgestürzten Auto findet er ein Buch: »Hafen« von Gabrielle Sauriol.
Mishka Lavignes klug gebautes Stück über Verluste und Leerstellen im Leben erzählt von dem Prozess, sich diesen zu stellen und sie zu überwinden. Im teils ironisch-lakonischen Ton, nähert sie sich existentiellen Fragen intensiv und leicht zugleich.

 

Aus dem kanadischen Französisch von Frank Weigand | Regie Anouschka Trocker | Musik  Bo Wiget | Mit Nico Holonics, Tanja Schleiff | Produktion und Sendung SR 2 KulturRadio

Termine


Alte Feuerwache

Dauer: 80 Min,
Donnerstag, 22. Nov 2018, 20:04



Autorin | Auteur
Übersetzer | Traducteur

Mit freundlicher Unterstützung des französischen Ministeriums für Kultur/DGCA

Herzlichen Dank an die Sponsoren und Unterstützer