Jury Primeurs

Meeting Point (Heim) von Dorothée Zumstein stellt mit seiner deutsch-französischen Thematik und seiner historischen Tiefe eine besondere Herausforderung für die Übersetzung dar.

Uli Menke vermag es, vom Personenverzeichnis an die besondere Atmosphäre des Stücks einzufangen. Er bietet dem Publikum mittels einer einfühlsamen, geschickten Wortwahl eine Assoziationsfülle, die das Bühnengeschehen einbettet und bereichert.

Der Übersetzer formuliert rhythmisch gekonnt und findet eine bühnentaugliche literarische Sprache, die ihre Literarizität aber nie hervorkehrt. Die Übersetzung zeichnet sich durch ein reiches Vokabular aus, das klar und akkurat Dialoge und Szenen aus einem Guss entstehen lässt.

Wir hören einen Text, dessen Inhalt treffsicher im Deutschen gelandet ist, und der in seiner dezenten, durchgehenden Poesie genau dem Maß der Vorlage entspricht.

Uli Menke hat in seiner Übertragung für alle Textaspekte gute Lösungen gefunden und ein eigenständiges Kunstwerk erschaffen.

image-14265
Uli Menke © Privat

Mit freundlicher Unterstützung des französischen Ministeriums für Kultur/DGCA

Herzlichen Dank an die Sponsoren und Unterstützer