#  | Festival Primeurs

15:00 Dekoloniale Theaterarbeit - Strategien & Praxis im deutsch-französischen Vergleich

Gespräch

Zweisprachig dt./frz.

Theater zeigt sich bisher nur als Möglichkeitsraum für wenige Privilegierte. Viele Perspektiven und Geschichten werden (noch) nicht erzählt. Das ändert sich langsam durch die künstlerisch-aktivistische Arbeit von Theatermacher*innen, die aus einer gelebten Erfahrung kolonial und patriarchal geprägte rassistische Strukturen anprangern. Was sind konkrete Strategien und Praktiken für eine dekoloniale Theaterarbeit? Die geladenen Künstler*innen diskutieren die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den deutschen und französischen Kontexten.

Mit: Marine Bachelot Nguyen, Melmun Bajarchuu, Aline Benecke und Eva Doumbia.

16:30 Künstlerische Praxis – Poesie und Politik

Gespräch

Zweisprachig dt./frz.

Der Autor und Regisseur Guy Régis Jr und der Deutsch-Rap-Pionier Frederik Hahn benutzen beide Sprache und Bühne zur Reflexion gesellschaftlicher Fragen und Missstände. Das Wort ist für sie künstlerische Ausdrucksform, Motor für gesellschaftliche Veränderungsprozesse und politisches Statement zugleich. Ein Gespräch über die Verschmelzung von Kunst, Philosophie und Engagement und das Anknüpfen an aktivistische und lyrische Traditionen.

Mit: Frederik Hahn alias Torch, Leyla-Claire Rabih, Guy Régis Jr

17:30 FOYER

Raum für Fragen und Austausch mit den Beteiligten (bis 18 Uhr)

Primeurs PLUS wird gefördert von: