# Ein Jetzt (er)schreiben | Festival Primeurs

Ein Jetzt (er)schreiben!

Écrire un présent

Zeitzeugenschaft in der frankophonen Gegenwartsdramatik

Das Foto zeigt drei Stühle auf einer Theaterbühne. Auf jedem Stuhl liegt ein Mikrophon. Foto © Björn Hickmann

Ein Jetzt (er)schreiben Écrire un présent

Gesellschaften sind von Geschichten geprägt. Diese Narrative formen einen Teil unserer Identität, beeinflussen, wie wir auf die Vergangenheit blicken und uns in der Gegenwart erzählen. In diesem Sinne ist das literarische Schreiben ein reflektierendes Mitgestalten unseres gegenwärtigen Erlebens wie unseres Erinnerns. Welche Geschichten erfinden Dramatiker*innen gegenwärtig? Welche Sujets beschäftigen sie? Was wollen sie bewirken? Und wie beschreiben Übersetzer*innen die Aufgabe Theatertexte sprachlich wie kulturell ins Deutsche zu übertragen?

Das 16. Festival Primeurs greift mit seiner Autor*innen-Auswahl verschiedenste Ausprägungen engagierten Schreibens und Zeitzeugenschaft auf, die an diesem Nachmittag in der Villa Europa genauer in den Blick genommen werden. Kommen Sie mit den diesjährigen Künstler*innen, hierunter auch die Übersetzer*innen, ins Gespräch!

19. November 2022 | 15:30–17:00 | Villa Europa (Eintritt frei)

Mit freundlicher Unterstützung des französischen Ministeriums für Kultur/DGCA

Herzlichen Dank an die Sponsoren und Unterstützer: