#  | Festival Primeurs

Zum zweiten Mal richtet das Saarländische Staatstheater dank der Bundesmittelförderung NEUSTART KULTUR durch den Deutschen Übersetzerfonds das digitale Symposium Primeurs PLUS aus, das sich mit zeitgenössischen Fragen der Theaterübersetzung beschäftigt.

  • Übersicht über das Programm /Aperçu des présentations: HIER

Welche Fragen werden uns in diesem Jahr beschäftigen?

Theaterübersetzung ist von Widersprüchen geprägt, denn Übersetzer*innen bewegen sich zwischen sprachlicher Deutungshoheit und prekären Arbeitsbedingungen. Das führt dazu, dass der Kreis der Übersetzer*innen noch immer eng bleibt, während sich jener der Autor*innen bereits erweitert. Die Forderung nach Gleichberechtigung und Chancengleichheit im deutschen wie französischen Theaterbetrieb wird dementsprechend auch unter Übersetzer*innen und Autor*innen diskutiert: Wer übersetzt welche Texte (und vor allem: wessen Texte) – und wie kommt es dazu? Welche Ausbildung, welche Netzwerke und welche Fähigkeiten qualifizieren dazu, Theater zu übersetzen? Und: Welche Formen kollektiven Arbeitens lassen sich finden, jenseits der bisher erprobten Praxis?

Übersetzungen sind nicht neutral, Übersetzer*innen bringen ihre eigene Geschichte und gesellschaftshistorische Prägung mit. Ebenso ist auch Sprache von komplexen politischen Realitäten und unter Umständen gewaltvoller Geschichte und Traumata geprägt: Welche kolonialen Spuren und Strukturen lassen sich in Texten und in der Theaterpraxis finden? Welche Überlegungen und Entscheidungen bereiten eine Übersetzung vor und welche Möglichkeiten der Sichtbarmachung von und Auseinandersetzung mit Machtverhältnissen birgt sie selbst? Im Symposium teilen Expert*innen der Übersetzungspraxis, der Theaterproduktion und aus Lehre und Forschung ihre unterschiedlichen Erfahrungen und diskutieren über damit verbundene Fragen.

Das Symposium findet digital an drei Nachmittagen statt, am 16., 17. und 18.11.2022, jeweils von 15 – 18 Uhr. Es ist kostenfrei und steht allen Interessierten offen.

 

Rückblick auf das Symposium 2021 / Ausschnitte aus den 3 Tagen (460 MB)

Primeurs PLUS wird gefördert von: